Nächste Veranstaltung: 28.1.2018 um 15 Uhr

 

Nomaden in der Brotfabrik:

Otfried Preußlers KRABAT

Theater für Kinder ab 10 Jahre

 

 

 

 

Krabat, die Geschichte nach Otfried Preußler, gespielt von zwei Clowns, einem Cello und einem Projektor. Gemeinsam kämpfen sie sich durch den finstren Koselbruch, mit Licht und Schatten, Freundschaft und Angst, Alltag und Zauberei, Macht und Freiheit, wie das Leben so spielt….

Die Schauspielerinnen Iris und Nele aus Leipzig bringen das Kultbuch in der Brotfabrik auf die Bühne. Sie zeigen die Geschichte von der dunklen Macht des Müllermeisters als zeitloses Beispiel jugendlicher Selbstbehauptung und des Widerstands gegen Verführungskünste – und als Beispiel für die Kraft von Freundschaft und Liebe.

Brotfabrik Frankfurt 28.1.2018  15:00 Eintritt frei

 

 

NOMADEN press –

Gesellschaft in Bewegung / Bewegung in Gesellschaft

 

Nomaden verkörpern das Prinzip von Gesellschaften in Bewegung. Als reale Gesellschaften in Bewegung sind sie historisch von der Sesshaftigkeit verdrängt worden. Einige Reste der nomadischen Lebensweise finden sich noch in entlegenen Regionen der Erde. Doch auch in sesshaften Gesellschaften findet sich Bewegung – freiwillige wie unfreiwillige. Man denke nur an urlaubende Wohnmobilisten oder ausgebeutete Wanderarbeiter, an Flüchtlinge oder wandernde Gesellen, an Berufspendler oder an Outdoor, digitale und urbane Nomaden. Aber es gibt auch soziale Bewegung, von oben nach unten, man denke an Fahrstuhl- und Rolltreppeneffekte in der sozialen Mobilität. Sind wir eine Abstiegsgesellschaft? Dagegen gibt es Bewegungen, die die Richtung der Gesellschaft verändern wollen, man denke an Arbeiter- und Jugendbewegung, Studenten-, Frauen- und Umweltbewegung oder an indigene Bewegungen. Uns interessieren alle diese Dimensionen des Nomadischen. Wir setzen uns auseinander mit dem Hass, den Fahrende, Juden und Obdachlose auf sich ziehen und befassen uns mit den Freuden des Unterwegssein, des leichten Reisens und Welterfahrens. Uns interessiert der politische und kulturelle Ausdruck, den solche Bewegungen annehmen. Wir wollen den Spuren der Bewegung in unseren Gesellschaften nachgehen und selbst in Bewegung sein.

Dazu organisiert NOMADEN press politische und kulturelle Veranstaltungen, Diskussionen und Lesungen, Exkursionen oder Werkabende an wechselnden Orten. Eine unserer Veranstaltungsstätten ist die Brotfabrik in Frankfurt/Hausen, mit der wir fest kooperieren.

NOMADEN press will statische Perspektiven herausfordern und den kulturellen Austausch fördern.

NOMADEN press ist ein Verein, der sich in Frankfurt am Main aus Interessierten gebildet hat, die diesen Themen aus unterschiedlicher Perspektive nachgehen. Literarisch-künstlerische Interessen gehören ebenso dazu wie wissenschaftliche und praktisch-handwerkliche. Wir verstehen das Nomadische als Prinzip der Bewegung und glauben, dass es eine besondere Erfahrung und Erkenntnis der Welt und ihrer Gesellschaften ermöglicht.

Wir freuen uns über einen Besuch unserer Veranstaltungen oder weitergehendes Interesse und bieten zur Kontaktaufnahme die Eintragung für den Newsletter oder unseren Twitter-Account unten auf der Seite an.


Beim NOMADEN press Newsletter anmelden: